Vorteile einer Markenanmeldung


Vorteile einer Markenanmeldung

Die Eintragung einer Marke legt in einem öffentlichen Register fest, dass eine Bezeichnung, ein Slogan, ein Logo etc. geschützt ist, seit wann der Schutz eingetreten ist und wer die Marke für sich beanspruchen kann. Daraus ergeben sich in der Praxis folgende Vorteile:

  • Wettbewerber können aus einer Benutzung der gleichen Bezeichnung, des gleichen Slogans oder des gleichen Logos nach dem Anmeldetag der Marke keine Rechte herleiten, sofern die Marke vom Amt eingetragen und vom Markeninhaber rechtserhaltend benutzt wird.
  • Nach der Eintragung der Marke kann Wettbewerbern die Verwendung einer Bezeichnung, eines Slogans oder eines Logos untersagt werden, sofern Identität oder Verwechslungsgefahr vorliegt.
  • Eine eingetragene Marke stellt darüber hinaus klar, wer das Recht auf die Verwendung der Marke hat.
  • Ein besonderer Vorteil einer Markenanmeldung liegt darin, dass bei einer eingetragenen Marke im Fall von markenrechtlichen Auseinandersetzungen lediglich die ernsthafte Benutzung nachgewiesen werden muss, falls die fünfjährige Benutzungsschonfrist bereits abgelaufen ist.
  • Eine angemeldete Marke hat auch den Vorteil, dass sie zum Einlegen eines Widerspruches gegen fremde, später angemeldete Marken verwendet werden kann.
  • Eine eingetragene Marke kann auch den Anspruch auf eine Domain sichern.